zurück

 

In einer Stadt wie Erfurt sind über die Jahrhunderte unendlich viele Geschichten passiert, von denen wir nichts mehr wissen. Die trockenen Fakten der Stadtgeschichte sind uns bekannt. Interessante Dokumente und Relikte liegen in den Museumsvitrinen. Aber vom Glück und Kummer früherer Generationen blieben oft nur Steine und Scherben - und sehr selten ein paar Zeilen auf vergilbtem Papier. Im Jahr 2000 tauchte in einer amerikanischen Privatbibliothek ein geheimnisvoller Zettelkasten auf: Eine bisher noch unveröffentlichte Sammlung von alten Erfurter Handschriften und Notizen. Aus diesen Zetteln entstand eine Reihe von Geschichten und Liedern mit erstaunlichen, seltsamen und skurrilen Details der Erfurter Vergangenheit.

Wenn sie Interesse haben, biete ich Ihnen:

einen Lese- und Liederabend "Der Erfurter Zettelkasten" (ca. 1 Stunde).

eine CD mit Texten und Liedern aus dem "Erfurter Zettelkasten"